Full text: Ruolandes Liet

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 50 
Sie befannten fpanifcben Stomanjen oon bet Schlacht $u 
f)?onceoal unb oon SBernarbo bei ©arpio, abermals bei SJtichel 
245-275 abgebrucft, bebürfert hier feiner befonbern SBerücf« 
ficbtigung, ba fte ft'cb ju weit oon unferer Dichtung ent* 
fernen, bie gleichwohl batauf mag eingewirft haben. <S§ 
ijf begreifiicb, baf ba§ fpanifcbe SRationalgefübt einer Sage, 
bie nicht jur Sbre ihres Sanbe§ gereichte, halb eine anbere 
Dichtung gab. (Sin ein$ige§ Sieb gebt un§ naher an, e§ 
erjablt baf Alba, 9lolanb8 ISerlobte, wabrenb fte ju ?)ari§ 
weilt, oon fcbmeren Sraumen gequält mirb, bie ibr 9tolban§ 
$ob ju 9tonce§oalle§ bebeuten. Sa§ eine oltfranj 6 ftfcf>e 
©ebicbt weif oon biefen Traumen *). 
VI. ber einzelnen ©ebidjtc 
3 « etttanber* 
9tacb ber Überficbt aller bi§ je^t befannt geworbenen 
Sarftellungen ber «Sage entftebt bie §rage ob unb in wie 
weit fte oon einanber abftammen. Sen Urfprung be§ Siebes 
felbjt berühren wir noch nicht. 
25a SSurpin ba§ altefte Senfmal ift, ba§ wir fentten, 
fo liefe ftch oermutben baf er ben altfranjoftfchen Sicbtuns 
gen al§ ©runblage gebient höbe, inbeffen weift bie ober* 
flacblicbfte SSergleicbung eine folche Annahme febon jurüdf. 
Sflatt rnuf bei fo bebeutenben Abweichungen einem jeben 
biefer ©ebichte fchon eine gewiffe Selbjtanbigfeit beilegen. 
Unb nicht etwa blof in ber poetifeben Auffaffung, auch in 
ben (Sreigniffen jeigt ftcb bie S3erfcbiebenbeit. S3eloiganb 
tritt bei SSurpin jwar auf, aber gleich Anfangs, unb al3 
ber S3ruber be§ SRarftliuö, nicht al 8 fein Sberbert; beibe 
waren oon bem Amiral.oon Sßabplon, ber felbft nicht er== 
fcheint, alä Sßafallen nach Spanien gefd;icft worben. Sie 
*) 3ch bejmeifte ba|5 anbere fpanifcbe ©ebicf)te, bie fDticbel 275. 276 
namljaft macht, neue Ttufflarung über bie (Sage gewähren.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.