Full text: Brief von Jacob Grimm an Joseph Maria von Radowitz

Lieber Radowitz,
schon vor einigen tagen empfing ich beiliegenden brief eines hessischen officiers
aus Hanau, der bekannte Dinge in ehrlicher ausführlichkeit meldet;
was kann ich ihm aber rathen oder helfen? es schien anfangs daß
die entlassung der officiere meist angenommen werden würde, die neusten
nachrichten melden wieder das gegentheil. Damit ich die absicht
des schreibers nicht ganz unerfüllt lasse, ist mir eingefallen, daß es
nichts schaden mag, wenn ich Ihnen den brief der einsicht vorlege,
vielleicht können und wollen Sie mir ein maß des trostes sagen,
was ich diesen braven leuten melden darf.

                                         Jacob Grimm
                                                  19 Octob.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.