Full text: Lateinische Gedichte des X. und XI. J[ahr]h[underts]

XLY 
iKral.llnufW 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 72 
Sol solis in stellifero 
Stellas excedit radio, 
Sed unica quam diligo 
Milli placet et populo. 
Hierher gehört nun auch das merkwürdige neulich von 
Leo entdeckte berliner bruchstück des lateinischen Gre- 
gorius *), der freilich der fabel nach von bedeutenderem 
umfang gewesen sein mufs. es erstreckt sich über die 
verse 741 -775 des hartmannischen gedichts und zer 
fällt, wie mich dünkt, wiederum in vierzeilige Strophen, 
die ich folgendermafsen herstelle: 
1 
Sic loca venustissiina 
Caede vastavit maxima. 
2. Urbs nulla fuerat, 
Quam non bellans vastaverat, 
Una taut um remanserat, 
Quae principalis fuerat. 
3. Quae vix sola subsisteret, 
Si non totam protegeret, 
Qui solus regit omnia 
Per seculorum secula. 
4. Ut procedamus 
Nunc bis finem faciamus; 
Mente attendannis, 
Sic ad puerum redeamus. 
5. Ergo per omnia, 
Dum transit stagna marina, 
*) blätter für lit. unterh. Leipzig 1837 18 dec. no. 352 
p. 1431. 1432. 
4, 2 im abdruck hujus finem. 
4, 3 urentis acta damus. vielleicht auch: ventis attendarous, 
auf die winde, die das kind über die see führten?
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.